Amsterdam City Trips

Wir lieben es doch alle, dem Alltag für ein paar Tage zu entfliehen. Ganz hoch im Kurs stehen dabei City Trips. Ob mit dem Partner, Freunden, der Familie oder einfach mal alleine, ein Wochenende in einer anderen Stadt zu verbringen, ist eine tolle Möglichkeit zu entspannen, Neues zu entdecken, andere Kulturen und Bräuche kennenzulernen. In unserem Umkreis bieten sich viele europäische Städte für einen solchen Trip an. Heute möchten wir unsere Amsterdam Geheim-Tipps mit euch teilen und euch somit ein wenig Inspiration für eure nächste Städte-Reise geben.

Favie Curvy Fashion Amsterdam City Tipps Blog Houses

Amsterdam könnt ihr am besten auf dem Fahrrad entdecken. Leiht euch kostengünstig ein Fahrrad aus und bewegt euch radelnder Weise durch die schöne Grachtenstadt. Euren ersten Morgen könnt ihr bei White Label Coffee beginnen. Hier gibt es neben Hipster-tauglichem Café (auch mit Hafermilch für alle Veggie-Milch-Verfechter), Jogurt mit hausgemachtem Granola und leckeren, fast französischen, Croissants. In cooler Atmosphäre startet ihr relaxed euren Städte-Trip.

Auf eurem Draht-Gefährten bewegt ihr euch dann in Richtung Amsterdamer Norden. Nehmt eine der gratis Fähren auf die andere Seite der Stadt und gönnt euch einen Burger im Pplek. Coole industrial Vibes, gepaart mit leckerem Essen und regelmäßigen Auftritten von Live-Bands machen das Black zu einem angesagten Lunch Spot. Bei gutem Wetter könnt ihr eure Füße im Sand vergraben, denn das Black ist direkt am Wasser mit einem eigenen kleinen Strand gelegen.

Favie Curvy Fashion Amsterdam City Tipps Blog Vincent Van Gogh

Am Nachmittag ist ein Besuch im Van Gogh Museum zu empfehlen. Das Museum beheimatet die größte Sammlung an Werken des niederländischen Künstlers. Aktuell stellt die Ausstellung die Sonnenblumen-Werke Vincents in den Fokus und zeigt extrem greifbar seine emotionale und artistische Reise auf.

Am frühen Abend empfehlen wir euch einen Besuch in der Sajeria. Das libanesische Restaurant bietet extrem frische und leckere Gerichte in gemütlicher Atmosphäre. Fast wie ein Abend bei guten Freunden.

Im Anschluss geht es ab zum Waterkant. In lauen Nächten kann man gemütlich direkt am Wasser sitzen und den einen oder anderen kühlen Drink schlürfen. Zu später Stunde können alle Feierlustigen drinnen auf dem kleinen Dancefloor des Waterkants einen ausgelassenen Abend genießen.

Am nächsten Morgen ist ein Besuch im The Breakfast Club empfehlenswert. Der coole Brunch Spot bietet euch eine Riesenauswahl an Leckereien, die jedes Frühstücksherz beglücken. Ein besonders heißer Tipp ist an dieser Stelle das Mexico City-Frühstück.

Der Breakfast Club befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Foodhallen, die neben vielen Ständen, mit ausgewählten Köstlichkeiten, auch coole Concept Stores beherbergen. The Maker Store bietet eine große Auswahl an stylishen Produkten von Künstlern und jungen Firmen.

Im Anschluss könnt ihr euch einen Kaffee im Berry, fünf fußläufige Minuten von den Foodhallen, gönnen. Neben extrem leckerem Café, bietet das Berry eine tolle Auswahl an hausgemachten Kuchen und anderen kleinen Leckereien.

Favie Curvy Fashion Amsterdam City Tipps Blog Bikes

Ansonsten empfehlen wir euch einen Blick auf die Stadtkarte von Amsterdam zu werfen und nach den kleinen grünen Flächen zu suchen. Die Stadt gibt sich besonders viel Mühe bei der Gestaltung der öffentlichen Wiesen. Hier lassen sich die Anstrengungen der langen Nächte in gelassener Atmosphäre auskurieren. Pflichtprogramm: natürlich eine Waffel und ein weiterer Kaffee (so macht man das bei City-Trips ;)). Fast alle Parks sind gut mit der Tram oder natürlich mit dem Rad zu erreichen und sind eingerahmt von kleinen, liebevoll gestalteten Lokalitäten.

Viel Spaß in Amsterdam!